Diese Seite verwendet Cookies um Ihre Dienste bereitstellen zu können. Mit der Benutzung der Seite erklären sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Geschichtliches zum Haus

Der Gasthof war mit seinem zentralen Standort schon vor ca. 300 Jahren eine Pausenstation für Reisende und deren Pferde, welche auf den nahe gelegenen historischen Poststrassen unterwegs waren. Seit 1910 ist er im Besitz der Familie Hillig, damals legte Georg Hillig (Fleischermeister aus Kreischa) mit dem Erwerb des Gasthofes mit Fleischerei den Grundstein für die  inzwischen Über einhundertjährige Familientradition. Seit dieser Zeit wandelte sich das Gesicht des Gasthofs schon oft. Im Jahr 1923 wurde um eine Etage aufstockt, während der russischen Besatzung 1945-1947 wurde er als Kommandantur genutzt, eine Tür im Hausflur erinnert noch an die Arrestzelle.

1947 konnte er als „Gasthof Hillig“ wieder eröffnet werden, zuvor hieß der Gasthof „Zum Kronprinz“ durfte aber in der sozialistischen DDR nicht mehr so heißen. Herbert Hillig, ebenfalls Fleischermeister, übernahm das Geschäft mit seiner Frau Elsbeth jedoch ohne die Fleischerei. Einige Spezialitäten werden jedoch heute noch nach alten Rezepten hergestellt.

Im April 2015 wurde das Geschäft an Juliette Hillig übergeben und wird nun in vierter Generation mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern Claus und Anette geführt. Im August 2015 bekam der Gasthof ein neues Dach und einen Lift zu den Etagen und zum Saal. Die Gästezimmer worden den modernen Ansprüchen entsprechend neu gestaltet um allen Urlaubern, Reisenden und Kurgastbesuchern einen angenehmen Aufenthalt zu bieten.